Posted on

Get Abgehängt, chancenlos, unwillig?: Eine empirische PDF

By Gunilla Fincke

ISBN-10: 3531164996

ISBN-13: 9783531164991

Die zweite new release wird abgehangt. [. . . ] Die zweite new release kann deutlich schlechter lesen und rechnen als die erste iteration. " (Spiegel on-line, 15. 05. 2006) Organisierte Verweigerung. Viele Muslime lehnen Bemuhungen um Integration ab - Gefahr einer islamischen Parallelgesellschaft" (Suddeutsche Zeitung, thirteen. eleven. 2004, S. 2) Scheitern MigrantInnen der zweiten new release? Sind sie abgehangt, chancenlos und (integrations-) unwillig - wie obige Zitate nahelegen? Wissenschaftliche und journalistische Berichte nennen erschreckende Zahlen: So liegt die Quote der auslandischen Jugendlichen, die die Schule nicht beenden, mit 13,6% mehr als doppelt so hoch wie die deutscher Jugendlicher ohne Migrationshintergrund (5,4%) (Bildungsberichterstattung 2008: 274). In Bezug auf Arbeitslosigkeit sind die Verhaltnisse ahnlich. In Berlin betragt beispielsweise die Arbeitslosigkeit bei Deutschen ohne Migrationshintergrund 16,5%, bei auslandischen Staatsb- gerInnen jedoch 35%, in einigen Stadtvierteln sogar weit uber 40%. (Hillmann 2006). eighty one% der auslandischen Arbeitslosen haben keine Berufsausbildung, fifty four% verfugen uber keinerlei Schulabschluss (Bundesagentur 2005). Treffen diese alarmierenden Zahlen auch fur die zweite iteration von MigrantInnen zu? Seit der Veroffentlichung der Ergebnisse der PISA-Untersuchung (Programme for foreign pupil evaluate) wird die those vom Niedergang' der zweiten new release vertreten, d. h. die Annahme, dass die zweite Migrantengeneration schlechtere Bildungsabschlusse und einen prekareren prestige auf dem Arbei- markt aufweist als die erste.

Show description

Read or Download Abgehängt, chancenlos, unwillig?: Eine empirische Reorientierung von Integrationstheorien zu MigrantInnen der zweiten Generation in Deutschland PDF

Similar german books

Download e-book for kindle: Das Publikum der Gesellschaft: Inklusionsverhältnisse und by Nicole Burzan

Das Verhältnis von Individuum und Gesellschaft hat die Soziologie von Anfang an beschäftigt. Dieses Buch bietet einen neuen theoretischen und empirischen Ansatz zur Erfassung dieses Verhältnisses. Im Mittelpunkt stehen dabei die Publikumsrollen der Individuen. Dieses ist etwa sufferer im Gesundheitssystem, Angeklagter im Rechtssystem, Zeitungsleser im procedure der Massenmedien oder Wähler im politischen process.

Additional info for Abgehängt, chancenlos, unwillig?: Eine empirische Reorientierung von Integrationstheorien zu MigrantInnen der zweiten Generation in Deutschland

Example text

4. 45 Diese neue Konzeptionalisierung eröffnet zudem die Möglichkeit, der Vielfalt auf Seiten der Dominanzbevölkerung gerecht zu werden: Statt um objektive Kriterien der Ähnlichkeit geht es um auf Normen basierende Wahrnehmung. Es wird also nicht länger davon ausgegangen, dass die nichtmigrantische Bevölkerung auf jeden Fall durch einen herrschenden Konsens integriert sei. Dies bedeutet auch, dass im Gegensatz zu den klassischen Integrationstheorien und denen von Esser und Heitmeyer kulturelle Unterschiede nicht als objektiv gegeben betrachtet werden, sondern als Ergebnis eines intersubjektiven Aushandlungsprozesses.

3 Integrationstheoretische Prämissen 43 Weise, wie sie wahrgenommen werden, vom umgebenden strukturellen Kontext des Rassismus beeinflusst, auf der anderen Seite trägt die Wahrnehmung von Ähnlichkeit oder Unähnlichkeit zum Abbau bzw. zur Reproduktion von Rassismus bei. Rassistische Praktiken sind also nicht primär individual-psychologisch zu erklären, aber auch nicht ausschließlich strukturell, da Spielräume für individuelle Entscheidungen bestehen. Status- und kulturgleich markiert meint dabei keinesfalls, dass es sich um einen objektiv gleichen Status oder Kultur handelt.

4 Strömungen der US-amerikanischen Integrationsdebatte In der US-amerikanischen Forschung begann Anfang der 1990er Jahre eine lebhafte Diskussion über die Kinder der nach Hautfarbe und Herkunftsregion vielfältigen ImmigrantInnen seit 1965. Im Folgenden wird diese Debatte strukturiert, indem die drei Hauptströmungen der gegenwärtigen Auseinandersetzung über die Integrationschancen und Herausforderungen dieser ‚neuen‘ MigrantInnen herausgearbeitet und als drei konkurrierende Integrationstheorien gebündelt werden.

Download PDF sample

Abgehängt, chancenlos, unwillig?: Eine empirische Reorientierung von Integrationstheorien zu MigrantInnen der zweiten Generation in Deutschland by Gunilla Fincke


by Robert
4.4

Rated 4.36 of 5 – based on 19 votes